Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Lebensstandard im Alter in Gefahr. Kommentar von Stefan Schulte zu Lebensversicherern

Essen (ots) - Es ließe sich wunderbar darüber streiten, warum die Allianz mehr als drei Milliarden Euro an ihre Aktionäre ausschütten kann, ihren langjährigen Kunden aber die Rendite zusammenstreicht. Doch dem Versicherungsmarkt sind moralische Fragen ziemlich fremd. Ein Unternehmen, das auch künftig satte Gewinne erzielen will, reagiert von selbst auf die Dauer-Niedrigzinsen. Wenn es mit dem Geld seiner Kunden weniger Rendite rausholt, zahlt es auch weniger. Pleiten namhafter Versicherer sind dennoch nicht in Sicht, die Warnungen der Branche selbst Teil ihrer zuletzt höchst erfolgreichen Lobbyarbeit. Sie wollen das Korsett ihres vom Staat stark regulierten Lieblingsprodukts weiter lockern. Im Gegensatz zum Großteil der Konzerne tatsächlich gefährdet ist ein auskömmlicher Lebensabend von Millionen Bürgern. Weder die staatliche Rente noch die Privatpolicen werden ihre Erwartungen erfüllen.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de
Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: