Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Sorge um Hunderte Stellen bei Daimler in Düsseldorf

Essen (ots) - Im Düsseldorfer Mercedes-Werk stehen möglicherweise mehrere Hundert Arbeitsplätze zur Disposition. Das berichtet die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ, Donnerstag-Ausgabe). Danach haben Spekulationen über Stellenabbau Unruhe in der Belegschaft ausgelöst. "Es gibt Verunsicherung in der Belegschaft", sagte Volker Consoir von der IG Metall in Düsseldorf der WAZ. Offenbar gibt es Überlegungen, den Mercedes-Transporter Sprinter verstärkt im Ausland zu produzieren, etwa in den USA. Dies könnte auch in Düsseldorf mehrere Hundert Stellen betreffen. Mit 6500 Stellen in Düsseldorf ist Daimler der größte industrielle Arbeitgeber in der NRW-Landeshauptstadt. "Es gibt Gespräche mit den Arbeitnehmern über die künftige Produktionsstrategie des Sprinters", teilte Daimler der WAZ mit. "Entscheidungen sind noch nicht gefallen." Für diesen Freitag ist eine außerordentliche Betriebsversammlung geplant.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de
Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: