Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: NRW-Grüne: Keine Stellenkürzungen bei Lehrern nach 2015

Essen (ots) - Trotz sinkender Schülerzahlen wollen die NRW-Grünen auch nach 2015 keine Lehrerstellen abbauen. "Wir setzen uns dafür ein, dass die Demografiegewinne auch nach 2015 im Bildungssystem bleiben", sagte Grünen-Landeschef Sven Lehmann der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Mittwochausgabe). Die gestiegenen Qualitätsanforderungen an Schulen wie kleinere Klassen, neue Schulgründungen und der gemeinsame Unterricht von Kindern mit und ohne Behinderung ließen "wenig Raum für Stellenkürzungen", so Lehmann weiter. Angesichts des gestiegenen Spardrucks in NRW müsse zwar der Personalbereich im Landesetat seinen Beitrag leisten, es dürfe jedoch nicht zu Stellenstreichungen "mit dem Rasenmäher" kommen.

In einer Nebenabrede zum Koalitionsvertrag 2012 hatten sich Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, Finanzminister Norbert Walter-Borjans (beide SPD) und Schulministerin Sylvia Löhrmann (Grüne) darauf verständigt, bis einschließlich 2015 frei werdende Ressourcen durch rückläufige Schülerzahlen zur Qualitätsverbesserung und für bildungspolitische Innovationen einzusetzen. Nach Angaben des NRW-Schulministeriums handelt es sich um rund 7700 Lehrkräfte, die zur Senkung der Klassengrößen, zur Unterstützung von Schulleitungsaufgaben oder zur Integration von behinderten Kindern in Regelschulen (Inklusion) eingesetzt würden.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de



Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: