Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Datenschutz ist keine Spaßbremse. Kommentar von Dietmar Seher

Essen (ots) - Es ist wie das Märchen vom Hasen und vom Igel. Datenschutzbehörden hecheln hinter technischen Neuerungen her, um die Rechtmäßigkeit der neuesten Technik-Hypes prüfen zu können. Der erste Autokonzern baut seine Mini-"Action-Cams" serienmäßig in Fahrzeuge ein, ohne eine abschließende rechtliche Bewertung der permanenten Kameraaufzeichnungen aus Autos heraus abzuwarten. Die Frage nach einer belegten Notwendigkeit der Video-Aufzeichnungen stellen die Produzenten eher noch seltener. Sie müssen es ja gar nicht. Die Kunden kaufen sowieso. Motorradfahrer sind mit den Cams längst unterwegs - nicht, um mögliche Unfallsituationen zu dokumentieren. Sie wollen ihr Fahrterlebnis im Netz teilen. Ob andere zufällig ins Bild laufen? Stört die Fahrer zumeist nicht. Vielen Menschen ist die Freude an der Technik seit der Entdeckung der Möglichkeiten des Internets mehr wert als der Schutz von Persönlichkeitsrechten. Für die Datenschützer, die wegen ihrer Mahnungen schnell in die Ecke von Spaßbremsen gestellt werden, dreht sich der Wind. Sie haben es schwerer.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de
Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: