Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Einfallstor für Korruption. Kommentar von Wilfried Goebels

Essen (ots) - Korruption in der öffentlichen Verwaltung richtet nicht nur materiellen Schaden an: Sie untergräbt das Vertrauen der Bürger in den Staat und gefährdet die soziale Ordnung. Deutschland ist sicher keine Bananenrepublik, aber der Virus der Bestechung verbreitet sich. Das größte Einfallstor für Korruption bieten Kommunen mit der Vergabe öffentlicher Aufträge. Städte, die weiter auf ein Vier-Augen-Prinzip und die regelmäßige Rotation der Mitarbeiter in Vertrauensstellung verzichten, gehen hohes Risiko. Finanzielle Probleme und Gier können auch Bedienstete schwach werden lassen. Firmen und Behörden sind inzwischen stärker sensibilisiert und richten Hotlines für anonyme Informanten ein. Es ist nicht ehrenrührig, Schmiergeldempfänger an den Pranger zu stellen. Schließlich schaden die "Nehmer" allen Mitarbeitern.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: