Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Ein gutes Vorbild aus dem Revier - Kommentar von Thomas Wels

Essen (ots) - Man kann sich empören, lauthals "Haltet den Dieb" rufen und die Atom-Industrie eines durchsichtigen Manövers zu Lasten des Steuerzahlers bezichtigen. Man kann sich den Vorschlag einer Stiftung zum Ausstieg aus der Atomenergie und deren Vergangenheitsbewältigung aber auch in Ruhe ansehen. Ob der Steuerzahler draufzahlt oder nicht, ist eine Frage des Modells und des Rechenschiebers.

Es gibt ein Vorbild für die Idee. Die stammt aus dem Ruhrgebiet und darf in der Umsetzung bislang als geglückt gelten: Die RAG-Stiftung, die ausgestattet wurde mit der Mehrheit am Chemiekonzern Evonik, soll den Ausstieg aus dem subventionierten Steinkohlebergbau begleiten und dessen Ewigkeitskosten finanziell stemmen. Zur Entlastung des Steuerzahlers, aber auch des Evonik-Konzerns, der auf diese Weise Altlasten los wurde. Ohne das Modell hätte sich Evonik nie richtig entwickeln können. Eine Einigung zum Nutzen aller - so etwas soll's geben.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: