Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Der gute Draht nach Moskau. Kommentar von Miguel Sanches

Essen (ots) - International - oft klingt es wie ein Vorwurf - gilt die Bundesregierung als Russland-Versteherin. Da ist was dran und manchmal von Vorteil. So wie jetzt im Fall Michail Chodorkowski. Eine Amnestie macht noch keinen Rechtsstaat; und ebenso wenig einen lupenreinen Demokraten aus Präsident Wladimir Putin. Das ist auch nicht der springende Punkt im konkreten Fall. Es ging um eine humanitäre Lösung. Dass Hans-Dietrich Genscher dabei eine Rolle spielen würde, ein Jongleur unter den Außenpolitikern, wird seinen Mythos vergrößern. Aber so etwas ist selten das Werk eines Einzelnen. Hier zahlt sich außenpolitische Kontinuität aus: der gute Draht nach Moskau. Es war klar, dass für Chodorkowski kein Platz in Russland war. Er wäre andernfalls kaum begnadigt worden. Als er um Hilfe bat, wurde sie geleistet. Mit den USA wäre so eine diskrete Aktion momentan kaum vorstellbar gewesen.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 - 804 6519
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: