Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Die EU und die Türkei - Die attraktive Braut. Kommentar von Gudrun Büscher

Essen (ots) - Die Türkei stellt Europa vor eine echte Herausforderung. Die alten, instabilen Zeiten, in denen die ständig wechselnden Regierungschefs geduldig auf der langen Wartebank Europas Platz nahmen, sind längst vorbei. Die Türkei ist unter der Regierung Erdogans zu neuem Selbstbewusstsein erstarkt. Die Wirtschaft boomt, die Bedeutung des Landes in der Region wächst. Die Türken wissen, dass sie wichtig sind. Aber wissen das auch die Europäer?

Die Türkei will in die Europäische Union. Die Beitrittsverhandlungen laufen seit 2005. Und die Regierung in Ankara arbeitet Punkt für Punkt den Katalog der EU-Kriterien ab. Am Ende wird sich das Land nicht mit einer privilegierten Partnerschaft abspeisen lassen. Es will die vollwertige Mitgliedschaft. Doch will die EU das auch?

Vor allem Deutschland und Frankreich stehen auf der Bremse. Doch sie lösen - anders als früher - in der Türkei damit keine beleidigten Reaktionen mehr aus. Die türkische Braut ist für die östlichen Nachbarn sehr attraktiv geworden. Und wen wundert's, dass sie sich nach der Hinhaltetaktik ihres Wunschpartners selbstbewusst nach anderen Optionen umschaut. Es wird Zeit, dass die EU Klarheit schafft.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: