Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Operation in e-Moll. Kommentar von Jens Dirksen

Essen (ots) - Der Hang zum Besonderen nimmt zuweilen derart bizarre Züge ab, dass wir uns daran gewöhnt haben, extraschräge Konzerte zu vermelden - wie jüngst noch jenes für Hunde in der Oper von Sydney. Oder John Cages Orgelwerk "So langsam wie möglich", bei dem alle Jubeljahre mal eine Taste gedrückt wird. In Halberstadt spielt man es derzeit - und wenn keiner der Musiker aus dem Takt kommt, wird man den Schlussakkord im Jahre 2639 vernehmen.

Nicht weniger postmodern klingt, was jetzt 130 Kilometer weiter südlich, im thüringischen Gotha gespielt werden soll: eine vertonte Steinschnitt-Operation, bei der mutmaßlich eine Galle entfernt wurde. Weshalb man das nicht so genau weiß? Nun, das Stück stammt von dem Barock-Komponisten Marin Marais (1656-1728), und es nicht einmal überliefert, wie es seinem Dienstherrn Ludwig XIV. gefallen hat...

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: