Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Stipendienprogramm - Ein Herz für die Elite - Leitartikel von Matthias Korfmann

Essen (ots) - Schwarz-Gelb hat ein seltenes Talent, die falschen Signale zu geben. Als hätte sich die Koalition nicht schon eine blutige Nase geholt, als sie der Hotelierbranche ein Spezial-Steuergeschenk machen wollte. Nein, nun legen sie noch eins drauf: "Schwarz-Gelb fördert Elite-Studenten" lautet heute so manche Schlagzeile. Und schon ist es wieder da, das böse Wort von der Klientelpolitik. Sie haben die studentischen Leistungsträger im Blick, die Elite, die Spitze. Darunter viele, die ein 300-Euro-Stipendium zwar gern annehmen, es aber nicht wirklich brauchen. Auf den letzten Drücker schafft es die Koalition, ihr Stipendienprogramm durchzuwinken. Kurz bevor die schwarz-gelbe Mehrheit im Bundesrat kippt. Auf den Erfolg werden wir lange warten: Irgendwann in ferner Zukunft soll jeder zehnte Student ein solches Stipendium bekommen. Vielleicht. Wer hingegen heute schon jeden Cent umdrehen muss, geht vorerst leer aus. Für Bafög-Empfänger gibt es nicht mal einen bescheidenen Nachschlag, weil sich Bund und Länder lieber im Erbsenzählen üben. Das Signal ist fatal, die Konsequenzen sind es auch. Denn wir brauchen bald tatsächlich jeden einzelnen Akademiker. Nicht nur die Spitze, auch die Breite.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de
Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: