Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Thyssen-Krupp-Chef fordert wenigstens zehn Jahre längere Laufzeiten für Atomkraftwerke

Essen (ots) - Thyssen-Krupp-Chef Ekkehard Schulz fordert längere Laufzeiten für Atomkraftwerke: "Die Verlängerung der Laufzeiten um wenigstens zehn Jahre ist aus industriepolitischer Sicht unverzichtbar", sagte Schulz im Interview mit den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe (Mittwochausgabe). "Ohne diesen Schritt weiß ich nicht, wie unsere Klimaschutzziele und wettbewerbsfähige Energiepreise erreichbar sein sollen." Zum Regierungswechsel in NRW sagte der Konzern-Chef: "Als Unternehmen werden wir mit jeder Regierung zurechtkommen. Da wir unsere Entscheidungen langfristig treffen, sind wir aber auf entsprechende Rahmenbedingungen angewiesen. Ich hoffe sehr, dass wir hier in NRW Industrieland bleiben. Dazu aber brauchen wir auch wettbewerbsfähige Energiepreise."

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: