Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Die Macht der bösen Buben - Kommentar von Matthias Korfmann

Essen (ots) - Die Jugend von heute, wie tickt sie wirklich? Viele Leser haben uns von ihren Erfahrungen mit Kleinen und Halbstarken erzählt. Nicht wenige sagen: Dieser Nachwuchs macht uns Angst. Und: Zu viele Eltern erziehen nicht mehr. Man könnte schon vermuten, dass mit dieser Jugend etwas nicht stimmt. Wenn montags morgens leere Bier- und Wodka-Pullen auf denBürgersteigen liegen. Wenn die U-Bahn und die Hauswand verschmiert sind. Wenn guter Rat mit dummen Sprüchen belohnt wird. Sind sie wirklich so schlimm? Oder lassen wir uns von den wenigen ganz bösen Buben blenden? Wie von den 20 durchgeknallten Autonomen, die eine friedliche Demo zur Krawallveranstaltung machen. Oder von einer Handvoll Hooligans, die den Fußball vergewaltigen und den Blick auf 50 000 normale Fans verstellen. Vielleicht ist das mit dem Bild, das manche Erwachsene von jungen Leuten haben, ähnlich. Wir neigen dazu, diejenigen zu beachten, die Rabatz machen. Aber wir bemerken nicht, dass die meisten Kids kein Problem damit haben, einer Großmutter über die Straße zu helfen. Übrigens: Jugendliche, die saufen und pöbeln, sind furchtbar. Aber Jugendliche, die zu all dem, was Ältere ihnen erzählen, Ja sagen, sind kaum besser.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: