Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Das ist doch der Gipfel - Kommentar von Matthias Korfmann

Essen (ots) - Tick, tick, tick: Alle drei Sekunden stirbt ein kleines Kind an einer Krankheit, die leicht zu vermeiden wäre. Wir sollten daran denken, weil wir ja so oft von Krise reden. Krise, das ist für uns die Angst, morgen vielleicht keinen Job zu haben. Krise ist für uns Wut auf Banker, die ihren Kunden schlechte, schlimmstenfalls wertlose Geldanlagen aufschwatzten. Krise ist auch in Europa schlimm, aber selten tödlich. In manchen Ländern war immer schon Krise. Und jetzt, wo selbst die Reichen um ihre Konjunkturen bangen, trifft es viele Arme doppelt hart. Vor allem trifft es Kinder: Tick, tick, tick... Ist die Globalisierung Schuld? Es wäre ein bisschen billig, das zu sagen. Globalisierung ist Übel und Chance zugleich. Länder wie Brasilien wären ohne sie kaum so wettbewerbsfähig. Und, seien wir ehrlich: Gier war immer global. Sie sucht die Wall Street heim, Diktatoren und zuweilen sogar den ehrlichen Malocher. Reden wir lieber über Gleichgültigkeit! Die Industrienationen versprechen Milliarden, laden zu Millenniumsgipfeln, und schicken hinterher Erbsenzähler ans Werk, die eine Milliarde flugs in eine halbe verwandeln. Wenn es darum geht, Banken zu retten, wenn Opel schwächelt oder Russland das Gas abdreht, schießt die Politik aus der Hüfte. Bei Malaria, Durchfall und Aids darf die Uhr weiter ticken. Das ist der Gipfel!

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de
Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: