Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Joachim Gaucks Berliner Rede - Eine Ermunterung - Leitartikel von Dirk Hautkapp

Essen (ots) - Dass Joachim Gauck das herausragende Talent besitzt, mitreißend, geistreich und lebenserfahrungsgesättigt zugleich reden zu können, dass sich viele Menschen von ihm liebend gerne etwas sagen lassen, war bekannt. Wie sehr der Kern seiner unglaubliche Sympathiewellen auslösenden Kandidatur Kopf und Bauch gleichermaßen anspricht, dagegen nicht. Joachim Gauck will in Zeiten der Politikverdrossenheit tatsächlich zur Demokratie ermuntern. Zur Freiheit. Zur Teilhabe. Zur Einmischung. Zum Miteinander. Wer auch noch so sehr mit diesem Modell und seinen Tücken hadert, muss bei Würdigung der Gauckschen Lebensgeschichte ins Grübeln kommen. Authentisch und zu Herzen gehend, wie es seinem Konkurrenten um das höchste Staatsamt, Christian Wulff, niemals möglich sein wird, kann er Zeugnis ablegen davon, dass es sich lohnt, die Demokratie entlang des Dreiklangs Freiheit/Verantwortung/Gemeinsinn zu schützen und zu revitalisieren. So klein, so persönlich wie diese Rede war schon lange keine mehr in Berlin. Und so groß. Man wünschte sich nun definitiv eine Wiederholung nach dem 30. Juni. Dann vom Herrn Bundespräsidenten - Joachim Gauck.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: