Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Noch ist Bier für alle da - Kommentar von Reinhard Schüssler

Essen (ots) - So sieht eine Lehrstunde aus für Menschen, die immer noch glauben, auch Fußball sei irgendwie berechenbar. Vorgestern waren "wir" noch der kommende Weltmeister, gestern immerhin "noch lange nicht raus dem Turnier" (ZDF-Reporter Bela Rethy). Viele Fans dürften sich nach dem Serbien-Spiel wie auf einer Party gefühlt haben, bei der nach einem Kurzschluss plötzlich alle im Dunkeln stehen - oder schlimmer noch: Jemand ruft: "Bier ist alle." In der Regel geht irgendwann doch das Licht wieder an, und auch der Biervorrat ist wieder aufgefüllt. Soll heißen: Vieles spricht dafür, dass die WM-Party für die Deutschen auch nach dem nächsten Spiel gegen Ghana noch weitergeht. Wer weiß, wofür es gut ist, dass mit dem Temperatursturz im südafrikanischen Winter auch die Euphorie hierzulande abkühlte. So weit manche Fans nach dem 4:0 gegen Australien übers Ziel hinausgeschossen sind, so wenig angebracht ist jetzt kollektive Schwarzmalerei. Zumal vielleicht ja sogar eine perfide Taktik hinter dem Ergebnis steckt. Denn gegen wen feiern wir Fußballsiege am liebsten? Und auf wen würde unsere Elf als Gruppenzweiter im Achtelfinale vermutlich treffen? Eben. Auf England. Und wem würden wir im Viertelfinale aus dem Weg gehen? Argentinien. Noch Fragen?

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: