Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Auf der Jagd nach Schnäppchen. Kommentar von Manfred Hendriok

Essen (ots) - In den nächsten Tagen wird Schalke seine Bilanz-Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr vorlegen. Eines hat Felix Magath schon vorab verraten: Trotz des Einzugs in die Champions League, der mehr als 20 Millionen Euro in die Kasse bringt, muss Schalke das Geld weiter zusammenhalten. Und davon wird auch die Personalpolitik diktiert. Profis, die ohne Ablösesumme verpflichtet werden können, stehen hoch im Kurs.

Bisher hat Schalke drei ablösefreie Spieler unter Vertrag genommen: Der ehemalige Schalker Jugendspieler Tim Hoogland kehrt aus Mainz zurück, Christoph Metzelder kommt von Real Madrid, und der slowakische Nationalstürmer Erik Jendrisek wurde vom 1. FC Kaiserslautern verpflichtet. Der mögliche vierte Neuzugang könnte in dieses Beuteschema passen: Marko Pantelic (31), ehemaliger Torjäger von Hertha BSC und nach einem einjährigen Gastspiel bei Ajax Amsterdam ablösefrei. Felix Magath hat sich in der vergangenen Woche bereits mit Pantelic getroffen, der zudem auch die von Magath für die Champions League gewünschte internationale Erfahrung mitbringt.

Pantelic wird unterm Strich preiswerter als Kevin Kuranyi. Doch da im Fußball ablösefreie Spieler normalerweise ein Handgeld kassieren, ist es bei Pantelic ähnlich wie bei Metzelder: Nur bedingt ein Schnäppchen.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: