Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Bosbach: Özkan-Vorstoß verunsichert Wähler und Mitglieder

Essen (ots) - Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Wolfgang Bosbach, hat den Vorstoß der neuen niedersächischen Sozial- und Integrationsministerin Aygül Özkan (CDU), die Kreuze in Schulen abzuhängen, abgeleht. "Das ist in der Sache schlicht falsch. Es gibt keinen Grund, das wichtigste christliche Symbol aus dem öffentlichen Leben zu verdrängen", sagte der CDU-Politiker Wolfgang Bosbach den Zeitungen der Essener WAZ-Mediengruppe (Dienstag-Ausgaben). Wenige Tage vor der bundespolitisch wichtigen NRW-Wahl stellten die Äußerungen Özkans einen "fatalen Beitrag zur Verunsicherung unserer Mitglieder und Wähler dar", so der CDU-Innenexperte.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de
Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: