Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Spitzenklasse unter Tage - Kommentar von Thomas Wels

Essen (ots) - Erfolg kann so schön sein - wenn man ihn endlich zulässt. Was haben die Hersteller von Bergbaumaschinen gejammert und geklagt, als es um die Kürzung und das Auslaufen der Subventionen für den Steinkohlebergbau ging. Existenziell bedroht seien die Unternehmen ohne den heimischen Kohleabbau; nur hier im Revier könnten sie ihre Anlagen testen und entwickeln. Selten hat sich eine High-Tech-Branche wie die Hersteller von Bergbaumaschinen freiwillig so klein gemacht. Abhängig von Subventionen der Steuerzahler? Unsinn. Dafür sind die hiesigen Maschinenbauer viel zu gut, wie der Exportanteil von über 80 Prozent zeigt. Klar ist es bequemer, Gäste zum Gucken in die Heimatbasis zu bitten. Für Bequemlichkeit und fürs Marketing sind aber nicht die Steuerzahler zuständig. Es ist erfrischend zu sehen, wie die Branche nach den Kohle-Beschlüssen den Kopf freimacht für die Zukunft. Großes Selbstbewusstsein ist völlig berechtigt. Niemand auf der Welt hat so viel Erfahrung und Kompetenz im Kohle-Abbau in 1000 und mehr Metern wie die Deutschen. Das bleibt, mit Sicherheit über das derzeitige Auslaufdatum 2018 hinaus.

Pressekontakt:

Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: