Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Eine zweite IBA Emscherpark - Idee mit Charme - Leitartikel von Tobias Blasius

    Essen (ots) - Wenn Jürgen Rüttgers vier Wochen vor der Landtagswahl eine Neuauflage der IBA Emscherpark ausruft, erweist dies dem Ministerpräsidenten gewiss gleich in dreifacher Hinsicht einen strategischen Dienst. Erstens: Die Urheberschaft für dieses wichtigste Stadtumbau-Programm im Ruhrgebiet lag einst bei der SPD. Zweitens: Anhänger für eine solche ökologische Vision finden sich zahlreich bei den Grünen. Drittens: Es profitiert der bevölkerungs- und damit wählerreichste Landstrich in Nordrhein-Westfalen. Folglich ist eine solche Idee abseits der erwartbaren Hakeleien um die Finanzierung weitgehend unumstritten. Doch trotz dieses offensichtlich taktischen Kalküls der CDU entfaltet die Vorstellung einer IBA Emscherpark Teil 2 tatsächlich Charme. Wenn es gelänge, die Umwandlung eines ehemaligen Abwasserflusses von Dortmund bis Duisburg mit einem städtebaulichen Kreativwettbewerb zu flankieren, entstünde ein weiteres architektonisch reizvolles Band durchs Ruhrgebiet. Das Land Nordrhein-Westfalen als Moderator und Koordinator kann hier Wertvolles leisten. Vor 20 Jahren schien es zunächst auch einigermaßen absurd, dass Industriebrachen einmal Spielstätten einer Kulturhauptstadt sein könnten.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: