Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Der Skandal Odenwaldschule - Doppelte Moral. Kommentar von Dietmar Seher

Essen (ots) - Wieviel doppelte Moral kann eine Gesellschaft verkraften? Wie reagieren wir, wenn eine Bildungseinrichtung für die Erziehung zum mündigen, liberalen Individuum steht, Vorbild ist für ganze Lehrergenerationen - und jetzt stellt sich heraus, dass sie doch eben auch eine Folterkammer war, die psychisch zerstörte Opfer ins Leben ließ? Noch ist der Stab über die Odenwaldschule nicht gebrochen. Noch ermitteln die Darmstädter Staatsanwälte. Aber die glaubwürdigen Aussagen der Schulleiterin zeigen, dass die Debatte der letzten Wochen zu einseitig auf die Vergehen in der Kirche ausgerichtet war. Sexueller Missbrauch ist ein Problem des Klerus - aber eben nicht nur. Er kommt in Sportvereinen vor, in staatlichen Schulen und in privaten wie dem Vorzeige-Internat in Hessen. Und er findet in Familien statt. Hier wohl am häufigsten und heimlichsten. Was mit den offenen Bekenntnissen des katholischen Canisius-Stifts in Berlin begann, könnte zu einer breiten gesellschaftlichen Selbsterkenntnis führen: Es gibt faule Stellen, deren Existenz wir gerne zudecken. In dieser erschreckenden Diagnose steckt zugleich die Chance auf die Therapie. Die Opfer müssen sich ermutigt fühlen, reinen Tisch zu machen. Wo auch immer. Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 / 804-6528 zentralredaktion@waz.de Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: