Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Furchteinflößend und kriminell. Kommentar von Dietmar Seher

Essen (ots) - Rockerkriege werden furchteinflößend zelebriert, Rockerwaffen sind von hartem Kaliber: Baseballschläger, Messer, Schusswaffen aller Art. In den Kreisen gilt das Schweigegelübde. Pardon wird nicht gegeben. Zu Recht geht die Polizei gegen die Bosse mit Sondereinsatzkommandos vor. Sie frönen nicht einem nur überzogenen Motorradhobby. Wir haben es nicht mit Wirtshausschlägern zu tun. Ihr Treiben ist das Schwerstkrimineller. Sind die Rocker von Hells Angels und Bandidos aber kriminelle Organisationen nach dem Gesetz? Planen sie die Beutezüge wirtschaftlicher Macht wegen? Sind sie Teil der Organisierten Kriminalität, die Gemeinwesen unterwandern? Gehören sie also verboten? Bund und Länder debattieren intern solche Themen und ein Verbot - und tun sich schwer. Denn da ist nicht nur die Frage des rechtlich Wasserdichten. Es geht auch um Wirksamkeit: Montags mögen sich die Gangs noch Höllenengel nennen und aufgelöst werden. Dienstags taufen sie sich dann Himmelsteufel - und rauben weiter. Vor dem Einsatz schwerer juristischer Geschütze steht deshalb anderes: Die Entwaffnung beispielsweise, um ein Entstehen rechtsfreier Räume strikt zu unterbinden. Wenn es richtig ist, dass mancher Rocker ganz legal mit Waffenschein reist, gibt es enormen Nachholbedarf bei der Überwachung. Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 / 804-6528 zentralredaktion@waz.de Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: