Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Auf López' Spuren Richtung Toyota. Kommentar von Gerd Heidecke

    Essen (ots) - Volkswagen setzt mit seiner Marktmacht die Zulieferer unter Druck. Diese Meldung weckt spontan Erinnerungen an die Methoden von Ignacio López. Der spanische Einkaufschef von General Motors presste in den Neunzigern die Lieferanten aus, zumeist ohne Rücksicht auf Qualität. Am Ende war der Ruf der Tochter-Marke Opel ruiniert. López wanderte als Heilsbringer zu Volkswagen, konnte in drei Jahren in Wolfsburg aber nicht ganz so viel Schaden anrichten.

    Jetzt versucht der VW-Konzern, aus seinen hohen Stückzahlen mehr Kapital zu schlagen. Möglichst jedes Einzelteil soll von einem langfristig gebundenen Zulieferer für alle Werke auf der Welt gefertigt werden, dies drückt die Einkaufskosten und erhöht die Rendite. So will Wolfsburg die weiteren Offensiven auf dem Weg zur Nummer eins auf der Welt finanzieren. Der Gewinn pro Auto ist bei Audi jetzt schon höher als bei Mercedes.

    In der Chance liegt aber ein großes Risiko. Toyota setzte auf einen einzigen Gaspedal-Typ, gebaut von nur zwei Zulieferern. Jetzt muss es millionenfach ausgetauscht werden, mit einem unabschätzbaren Imageschaden. Ganz ohne López.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: