Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Abwanderung der Akademiker - Chancen verbaut. Kommentar von Christopher Onkelbach

Essen (ots) - Ausländer gleich Bildungsverlierer gleich Ausbildungsabbrecher gleich Probleme. Dieses Denkmuster ist einer der wichtigsten Gründe für die Auswanderung gut ausgebildeter Migranten. Sie sind es einfach leid. Sicher, es gibt diese Probleme, das Klischee fiel nicht vom Himmel. Doch macht es auch jenen das Leben schwer, die es geschafft haben, die sich ihre Bildungskarriere erkämpft haben. Auch auf sie fällt dieses Vorurteil zurück und verbaut ihnen die Zukunft. Bildungsstudien legen seit Jahren den Finger in die Wunde: Selbst mit Universitätsabschluss sind die Berufs-Chancen der Kinder von Zuwanderern erheblich geringer. Bildungs- oder Sprachdefizite können die geringere Beschäftigung nur zum Teil erklären. Die Ursache liegt auch in klarer Diskriminierung. Denn wie anders soll man es nennen, wenn Kinder von Migranten bei gleicher Qualifikation drei- bis viermal so viele Bewerbungen schreiben müssen, bis sie zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen werden? Dabei können wir - um einmal rein ökonomisch zu argumentieren - uns diese kulturelle Ignoranz schon lange nicht mehr leisten. Der Mangel an Fachkräften bedroht Wohlstand und Wirtschaftswachstum. Deutschland verschleudert die Intelligenz seiner Migranten. Zum Nachteil aller. Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 / 804-6528 zentralredaktion@waz.de Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: