Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Glückwunsch, Herr Schäuble - Kommentar von Thomas Wels

Essen (ots) - Es gibt sicherlich eine ganze Reihe kluger Finanzmathematiker, die erklären können, wozu es unbedingt nötig ist zuzulassen, dass jemand eine Aktie, die er gar nicht besitzt, zu einem bestimmten Zeitpunkt an der Börse verkaufen kann. Diese so genannten ungedeckten Leerverkäufe zählen zu den abartigen Entwicklungen der Marktwirtschaft. Diese virtuellen Finanzprodukte haben nichts mehr zu tun mit realer Wirtschaft. Sie machen niemanden satt, sie schaffen keinerlei Mehrwert außer für diejenigen, die sie als Spekulationsinstrumente einsetzen. So genutzt und gegen ein bestimmtes Unternehmen gerichtet sind die Leerverkäufe an der Börse nur eines: zerstörerische Zockerei. Es spricht für Schäubles gesundes Empfinden, wenn sich der Finanzminister nicht von Bankenverbänden oder einem vermeintlich unbedingt nötigen internationalen Vorgehen abschrecken lässt. Das Verbot im Alleingang ist richtig. Und es ist ein ermutigendes Signal, wenn sich Berlin auch noch dann um derartige Fehlentwicklungen an der Börse kümmert, wenn sich die Wogen der Finanzkrise vermeintlich geglättet haben. Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 / 804-6528 zentralredaktion@waz.de Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: