Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Grünen-Spitze verärgert über "Verkupplungsversuche" mit der CDU

Essen (ots) - An der Spitze der nordrhein-westfälischen Grünen wächst der Unmut über die wachsende Zahl von Prognosen, nach der Landtagswahl im Mai könnte NRW von einer schwarz-grünen Koalition regiert werden. Das berichten die Zeitungen der WAZ-Gruppe (Montagausgaben). NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers (CDU) eine zweite Amtszeit zu ermöglichen, sei nicht ihre "Wunschoption", unterstrichen die Grünen-Landesvorsitzenden Daniela Schneckenburger und Arndt Klocke im Gespräch mit den Titeln. Dabei beruft sich die Doppelspitze auch auf die Zahl der Bündnisse in nordrhein-westfälischen Kommunalparlamenten, bei denen Rot-Grün mit 34 eindeutig den Vorrang vor Schwarz-Grün (25) hat. "Rot-Grün hat in NRW eine breite Basis in den Städten und Gemeinden", sagte Schneckenburger der WAZ. "Das liegt daran, dass die politischen Übereinstimmungen zwischen Grünen und SPD immer noch am größten sind". Klocke sieht in Nordrhein-Westfalens größter Stadt ein Vorbild für die Landtagswahl: "In Köln haben wir eine gut funktionierende Ratskoalition mit der SPD." Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 / 804-6528 zentralredaktion@waz.de Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: