Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Burkhard Hirsch widerspricht Westerwelle in Hartz-Debatte

Essen (ots) - Guido Westerwelle erntet Kritik aus den eigenen Reihen. Der Alt-Liberale Burkhard Hirsch widersprach gestern im Gespräch mit der WAZ-Mediengruppe (Freitagausgabe) der Meinung des FDP-Bundesvorsitzenden und Außenministers, wonach die Diskussion nach dem Karlsruher Urteil zu Hartz IV "sozialistische Züge" trage. Der frühere NRW-Innenminister sagte: "Diese Empfindung habe ich überhaupt nicht. Das Urteil verdient volle Zustimmung". Wenn die begonnene Debatte nun dazu führe, dass "die Versorgung der Kinder besser wird, dann halte ich das für notwendig und gut". Die FDP, so Hirsch zur WAZ, dürfe "nicht den Eindruck erwecken, dass sie die sozialen Probleme der Menschen für zweitrangig hält". Westerwelle hatte in einem Zeitungsbeitrag vor der Missachtung der Mittelschicht und des Leistungsgedankens gewarnt und mit Blick auf eine diskutierte Erhöhung der Regelsätze gesagt: "Wer dem Volk anstrengungslosen Wohlstand verspricht, lädt zu spätrömischer Dekadenz ein." Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 / 804-6528 zentralredaktion@waz.de Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: