Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Überleben ohne Roland Berger - Kommentar von Thomas Wels

Essen (ots) - Toll, da hat Roland Berger, der König der Berater, ja mal wieder ganze Arbeit geleistet: "Überlebenstechnologien." Wirklich klasse, das muss einem Strategieberater erstmal einfallen: "Überleben" - der Begriff ist durchaus positiv besetzt, sogar global, will also sagen weltweit, da derzeit allüberall die Klima-, Wasser- und Rohstoffkatastrophe das Überleben schwer macht, zumindest schwer erträglich. Und dann: "Technologie". Na klar, wer will das nicht? Zu wem könnte Technologie auch besser passen als zu uns? Hier in Nordrhein-Westfalen, wo wir schon führend sind in der Elektromobilität, in der Energiewirtschaft, in der Gesundheitsökonomie, in der Pflege, im Theatermachen, in Museen, im Bergbau, dem Bergbaumaschinenbau und natürlich in der Kreativwirtschaft. Für Letzteres, die beeindruckende Zusammenkunft von Kreativen und Wirtschaft, sind die Jungs und Mädels von Roland Berger der beste Beweis: siehe Überlebenstechnologie. Okay, also dann legen wir mal los in NRW: Wasseraufbereitung, Müllverbrennung, Kreislaufwirtschaft. Wie? Alles schon längst da? Ach was? Aber nicht so schön benamst wie: Überlebenstechnologie. Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 / 804-6528 zentralredaktion@waz.de Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: