Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Die Verzettelung der Welt. Kommentar von Jens Dirksen

Essen (ots) - Wie sagt der alte Zettel in Shakespeares "Sommernachtstraum"? "Ich will Sturm erregen, ich will einigermaßen lamentieren!" Gerade solchen Lärm wollte man aber nicht, als Anfang der 90er-Jahre die Neue Wache in Berlin mit einer Figur von Käthe Kollwitz ausgestattet wurde, die Helmut Kohl auf XXL-Format aufblasen ließ. So war das kleine Gebäude hinter Bretterwänden verschwunden. Daran hing ein besänftigender Zettel, der den Verdacht aufkommen ließ, dass die letzten Wortmeldungen der DDR noch nicht überstanden waren. Auf dem Blatt erklärte man, warum die Neue Wache den Blicken der Passanten entzogen war und wies dieselben auf die "Einhausung" des Gebäudes hin. Vielleicht hoffte der Urheber dieser Beamtenlyrik auf die anheimelnde Wirkung des Häuslichen. Jedenfalls muss er seinen Arbeitsplatz jetzt Richtung Westen verlegt haben und bei der Bahn in Lohn und Brot stehen. Denn jetzt hat er eine Anweisung für den NRW-Express von Hamm nach Aachen geschrieben. In dem Zug funktionierten einige Türen nicht. Deshalb bat man auf einem Zettel darum, auf die "Bezettelung" der Türen zu achten. Hauptsache, da hat sich einer nicht völlig verzettelt. Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 / 804-6528 zentralredaktion@waz.de Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: