Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Die Ohnmacht des Knallharten. Kommentar von Frank Lamers

Essen (ots) - Felix Magath gilt ja als harter Hund, wenn nicht sogar als der härteste aller Hunde im Trainergeschäft. Dem VfL Wolfsburg hat er am Ende der vergangenen Saison eine Meisterschale und einen Hügel hinterlassen, der Mount Magath genannt wird und, so die Legende, wesentlich zum Gewinn des Titels beigetragen haben soll. Dass auch der Bergführer eine butterweiche Seite hat, demonstriert zum zweiten Mal das Beispiel Rafinha. Ende August durfte der Brasilianer in die Heimat reisen, um das Köpfchen von irgendetwas zu befreien, das die Leistung hemmte. Und jetzt, Ende Dezember, ist Rafinha nicht zum Trainingsauftakt der Schalker erschienen, und Magath hat deshalb nicht etwa schlimme Verwünschungen über den trennenden Ozean geschickt, sondern sanft geschnurrt, er müsse erst einmal den Sachverhalt klären. Nun, der Sachverhalt lässt sich wie folgt beschreiben: Erstens hat Magath auf Schalke nicht die Qual der Spielerwahl wie noch in Wolfsburg. Zweitens benötigt Schalke Geld, und Rafinha ist ein Star, der sich teuer verkaufen lässt. Dummerweise allerdings würde der Wert des Verteidigers sinken, wenn einem Interessenten klar würde, dass dessen Verhältnis zum aktuellen Arbeitgeber eh zerstört ist. Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 / 804-6528 zentralredaktion@waz.de Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: