Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: VW - Abschied vom Aktienkurs - Kommentar von Thomas Wels

Essen (ots) - Man kann sicher nicht behaupten, dass die deutsche Autoindustrie immer und überall vorneweg fährt. Siehe der verpasste Trend hin zum umweltfreundlichen Sparmobil. Umso erfreulicher ist es, dass BMW und VW nun bei der Umstellung ihrer Bezahlsysteme fürs Management auf die Überholspur wechseln. BMW, wo noch nie abstruse Summen gezahlt wurden, machte den Anfang und ging am weitesten. Dort legte der Aufsichtsrat mit feinem Gespür für den Zeitgeist fest, dass die Relation der Gehälter von Chefs und der Leute am Band stabil bleiben soll. Schlicht fair nennt man das in München, wo ein normaler Vorstand mit einer Million Euro nun dauerhaft das 25fache des Arbeiters verdient. Damit ist in etwa die Relation getroffen, die vor Beginn der Gehaltsexzesse galt, die mit der Erfindung der Aktienoptionen einsetzten. So weit geht VW nicht, aber auch hier ist die langfristige Koppelung der variablen Vergütung an Kundenzufriedenheit und der Abschied vom Aktienkurs zu begrüßen. Und der Daimler? Der hat die Optionen erfunden und hält dran fest. Konservativ macht manchmal langsam. Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 / 804-6528 zentralredaktion@waz.de Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: