Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Die Dortmunder "Haushaltslüge" - Neuwahl ist zwingend. Kommentar von Michael Kohlstadt

    Essen (ots) - Die Wahrheit ist eine Tochter der Zeit - mit seinem erklärten Lieblingsspruch geht Dortmunds amtierender Oberbürgermeister Ullrich Sierau längst nicht mehr so arglos um, seit er in der Haushaltslügen-Affäre selbst ins Visier der Kritiker geraten ist. Dass die Wahrheit, lässt man ihr nur Zeit, erbarmungslos zurückschlagen kann, bekommt der einstige Hoffnungsträger der Dortmunder SPD jetzt besonders schmerzlich zu spüren. Das für alle Beteiligten überraschend eindeutige Urteil des Gutachters, der eine Wiederholung der Dortmunder Kommunalwahl für dringend erforderlich hält, schlug im Rathaus der größten Stadt des Ruhrgebiets ein wie eine Bombe. Es setzt nicht nur das neue Stadtoberhaupt und die SPD, sondern den gesamten Rat unter Handlungsdruck - zumal sich nach der Trennung von Rot-Grün und einer vorsichtigen Annäherung von SPD und CDU inzwischen die Mehrheitsverhältnisse verschoben haben. Kaum vorstellbar aber, dass man sich der Empfehlung eines Experten entzieht, auf den sich alle Fraktionen geeinigt hatten. Die Wahlwiederholung ist dringlicher als je zuvor das, was sie in Dortmund seit Beginn der Affäre immer war: ein Akt der politischen Hygiene.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: