Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Putin räumt den Weg frei. Kommentar von Gerd Heidecke

    Essen (ots) - Wenn Ministerpräsident Putin die Zähne fletscht, steckt Biss dahinter. Entweder will er nur Bargeld sehen oder Renault gleich aus dem Land werfen - zahl, Vogel, oder stirb. Dem französischen Konzern-Napoleon Carlos Ghosn seine Sperrminorität am Lada-Bauer Avtovaz mies zu machen, wäre für den ehemaligen KGB-Chef eine Fingerübung. Beim sonstwo auf der Welt mächtig auftretenden Ölmulti Shell hat er es vorgemacht, wie eine kalte pseudolegale Enteignung in Russland funktioniert. Die Hausbank von Avtovaz ist die Sberbank, deren Chef heißt German Gref, ehemaliger Wirtschaftsminister und Politikfreund des Big Brother im Kreml. Und Gref sitzt mit Magna in einem Rettungsboot für Opel. Klingelt da was? Renault wolle nicht an einem Verbund aus den russischen Marken Lada und Wolga mit New Opel beteiligt sein, schrieb die Pariser Presse. Im Juni musste Ghosn hinnehmen, dass der französische Avtovaz-Geschäftsführer durch einen russischen ersetzt wurde. Seine Experten dürfen abziehen. Was das alles mit Opel zu tun hat? Das wird man noch früh genug sehen.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: