Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Stefan Aust findet Horst Schlämmer "außerordentlich real"

    Essen (ots) - Der ehemalige "Spiegel"-Chef Stefan Aust findet Horst Schlämmer "außerordentlich real". Das erklärte der 63-jährige Journalist in einem Gespräch mit den Zeitungen der WAZ-Gruppe (Mittwochausgabe).

      Schlämmer, eine Kunstfigur des Komikers Hape Kerkeling, spiegelt
Aust zufolge die Rhetorik der Politik perfekt: "Ein geschickter
Politiker argumentiert dialektisch. Er sagt etwas und hebt es später
wieder auf. Der begnadetste Politiker in diesem Bereich ist im
Augenblick Gregor Gysi von den Linken. Er sagt in drei Sätzen fünf
verschiedene Dinge, die er miteinander verknüpft, außerordentlich
intelligent übrigens. Aber er widerspricht sich ständig."

      Aus Schlämmers Erfolg leitet Aust ab, die Politik brauche mehr
Humor. In diesem Zusammenhang wünscht sich Aust Joschka Fischers Zeit
als Parlamentsneuling zurück. Er habe damals "sehr witzige Reden
gehalten". Aust weiter: "So weit ich weiß, sind sie ihm damals von
dem Team der ,Titanic' geschrieben worden."

      Stefan Aust und Sabine Christiansen gehen am 23. August mit einem
Polit-Talk für Sat.1 auf Sendung.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: