Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Die CDU macht "Wahlkampf" - Bloß kein Streit. Kommentar von Frank Stenglein

Essen (ots) - Donnerwetter, die CDU macht Wahlkampf. Obwohl: Kampf ist ein zu kraftvoller Ausdruck. Das vornehme Wegducken scheint einer gewissen Bereitschaft zu weichen, politische Themen nicht mehr komplett zu ignorieren. Wie weit dies wirklich trägt, wird die Woche erweisen, in der Angela Merkel erholt und vermutlich optimistisch in den Berliner Betrieb zurückkehrt. Merkels Konsens-Strategie ist langweilig und entspricht nicht dem Geist der Parteien-Demokratie, die vom Ringen um den richtigen Weg lebt. Aber sie ist offenbar erfolgreich. Nach der Finanzkrise mit all ihren Verwerfungen hätte man einen scharfen Streit erwarten dürfen, zurzeit passiert das Gegenteil: Die Parteien bieten einander kaum Angriffsflächen, und die präsidiale Amtsinhaberin ist die große Profiteurin. Die meisten Wähler scheint es nicht zu stören. Es ist bezeichnend, dass sich mit CSU und FDP ausgerechnet fest versprochene Koalitionspartner noch das heftigste Scharmützel liefern. Horst Seehofer mag den Liberalen nicht zu viele Leihstimmen überlassen, was man verstehen kann. Größere Sorgen hat der Mann offenbar nicht. Kann mandie SPD eigentlich aggressiver ignorieren? Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 / 804-6528 zentralredaktion@waz.de Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: