Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Birthler: "Täter-Akten sind zugänglich" - Forscher arbeiteten zu langsam

    Essen (ots) - Die Leiterin der Stasi-Unterlagenbehörde, Marianne Birthler, hat gegenüber der WAZ-Gruppe Vorwürfe zurückgewiesen, ihre Behörde erschwere die Forschung. "Täter-Akten sind zugänglich, auch die im Fall Kurras", sagte Birthler, "man kann es nicht uns zum Vorwurf machen, wenn Forscher sie nicht früher angefordert haben". Birthler räumte ein, dass das Gesetz und die Rechtsprechung bei sensiblen Personendaten von Betroffenen, also von Opfern des MfS, die Arbeit der Forscher "erschwerten". Eine Zuständigkeit des Bundesarchivs würde daran nichts ändern. Auf die Frage, ob es politische Gründe für die Anfeindungen gebe, sagte Birthler: "Darüber will ich lieber nicht spekulieren - möglich wäre es."

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: