Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Titel ist kein Garantieschein. Kommentar von Thomas Lelgemann

    Essen (ots) - Was sagen Ihnen die Namen Anton Schmidkunz, Martin Trieb oder Alfred Schön? Wenn Sie wissen, dass dieses Trio 1981 mit der deutschen U 19-Fußball-Nationalmannschaft Weltmeister geworden ist, dann sind Sie reif fürs Quiz. 28 Jahre nach diesem Triumph holte die U 17 den EM-Titel. Es ist nicht nur ein großer Erfolg für die Talente, sondern auch für das Nachwuchskonzept des DFB. Ein Garantieschein für eine große Karriere ist der Titel jedoch nicht, denn aus den oben genannten Weltmeistern von 1981 sind keine Stars geworden. "Wir müssen jetzt abwarten, wie sich die Spieler weiter entwickeln", sagte Bundestrainer Joachim Löw in Magdeburg. Wieviele der Europameister 2009 wirklich mal den Sprung in das A-Nationalteam schaffen, lässt sich nicht vorhersagen. Es ist jedoch unzweifelhaft, dass die deutschen Fußball-Talente im internationalen Vergleich einen großen Schritt nach vorne getan haben. Ein Spieler ist Löw besonders aufgefallen: der Dortmunder Mario Götze. BVB-Sportdirektor Michael Zorc wird Götze bei der weiteren Karriereplanung einige Tipps geben können. Zorc gehörte 1981 auch zum deutschen Weltmeister-Team.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-6528
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: