Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Madonna darf nicht adoptieren - Vorbildfunktion? - Leitartikel von Birgitta Stauber-Klein

    Essen (ots) - Der Superstar, umringt von einer Kinderschar: Auf dem Weg, dieses Bild von sich zu vervollständigen, hat Madonna eine Niederlage erlitten. Sie darf nicht noch einmal ein Waisenkind aus Malawi adoptieren, so eine Gerichtsentscheidung. Keine Frage: Das kleine Mädchen hätte in Zukunft sorgenfreier leben können in einem reichen Zuhause, wo es auch nicht - darf man wohl unterstellen - an Mutterliebe fehlt. Doch wenn es um das Wohl des Kindes geht - bei Adoptionen darf es um nichts anderes gehen - dann geht es auch um Identität. Die kleine Chifundo James hat eine Großmutter und einen Bruder. Sie hat eine Heimat. Kinder wie sie brauchen nun noch eine Zukunft, sie brauchen Schulen und Heime, in denen sie Geborgenheit erfahren. Madonna ist ein Idol, sie hat eine Vorbildfunktion. Der wird sie durchaus gerecht, weil sie einen Teil ihres Vermögens in den Aufbau solcher Einrichtungen steckt. Damit leistet sie Hilfe, die Strukturen verändern kann - und das dient dem Wohl vieler Kinder. Die von Madonna gewünschte Adoption dient wohl eher ihrem eigenen Wohl.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: