Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: EU verbietet Glühbirnen - Sparen auf Schalterdruck - Leitartikel von Gerd Heidecke

    Essen (ots) - 40 Milliarden Kilowattstunden Stromersparnis pro Jahr verspricht sich die Europäische Kommission vom simplen Totalverbot der guten, alten Glühbirne, die 1879 das Ende der rußigen Petroleumfunzel eingeleuchtet hatte. Nur im Theater und im Kühlschrank darf sie eine Weile überleben. Hinter der großen Zahl steht eine scheinbar kleine beim dadurch sinkenden Stromverbrauch in der EU - vier Prozent. Immerhin: Dies entspricht dem Gesamtbedarf von Rumänien. Oder, nach deutschem Kraftwerksmix bei der Stromerzeugung gerechnet: 26 Millionen Tonnen Kohlendioxid, die der Weltatmosphäre erspart bleiben. Und das alles sozusagen auf Schalterdruck in Brüssel. Leider ging es auch in der eigentlich einfachen Glühbirnenfrage nicht ohne Druck. Trotz der geschätzten sieben Milliarden Euro, die Europas Stromverbraucher Jahr für Jahr weniger für ihren Strom ausgeben könnten, ist über 80 Prozent der EU-Haushalte bislang kein sparsames Licht aufgegangen. Hoffentlich sorgt der Kunde mit seiner Marktmacht wenigstens schnell für Energiesparlampen mit schönerem Licht.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: