Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Mehr Bio wäre besser - Kommentar von Martin Tochtrop

Essen (ots) - Die Nachrichten um den irischen Schweinefleisch-Skandal sind schwer verdaulich. Wieso muss so etwas immer wieder passieren? Der Verbraucher hat die Nase voll von ständigen Berichten über vergammelte oder vergiftete Lebensmittel. Schlampiger Betrieb von Futtertrocknungsanlagen und die Beimischung einer unendlichen Anzahl von Stoffen führen immer wieder zu Überschreitungen von Grenzwerten in Gulasch oder Grillhähnchen. Das liegt in erster Linie an der Futtermittelindustrie, die sich bei den derzeitigen Verhandlungen mal wieder heftig gegen geplante Einschränkungen durch die Europäische Union wehrt. Wir Verbraucher verlangen günstiges Fleisch. Und ohne billiges Futter gibt es nun einmal kein preiswertes Fleisch. Sind wir deshalb selbst Schuld? Das wäre jetzt wirklich zynisch. Billig darf keine Entschuldigung sein für giftig. Deshalb müssen erstens schärfere Kontrollen her. Und zweitens: Wie wäre es einmal mit einem Braten vom Bio-Bauern? Wenigstens zu Weihnachten. Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 / 804-2727 zentralredaktion@waz.de Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: