Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Ein wichtiges Signal - Kommentar von Rolf Obertreis

    Essen (ots) - Eigentlich konnten die Währungshüter der Europäischen Zentralbank (EZB) gar nicht anders: Sie mussten den Leitzins senken. Denn zum einen hatte EZB-Präsident Jean-Claude Trichet dies schon angekündigt, zum anderen ist der Inflationsdruck angesichts des gefallenen Ölpreises und der düsteren Konjunkturaussichten fast kein Thema mehr. Niemand sollte aber erwarten, dass Kredite sofort billiger werden und Banken großzügiger Geld ausleihen. So einfach wirken die Mechanismen nicht. Aber der Schritt ist ein wichtiges Signal an die Banken, dass sie den Geldmarkt wieder auf Touren bringen. Dies ist nämlich für die Versorgung von Unternehmen und Verbrauchern mit Krediten und zur Ankurbelung der Konjunktur so wichtig wie günstigeres Zentralbankgeld. Und es kann auch nicht sein, dass die Banken dreistellige Milliardenbeträge bei der EZB bunkern und dazu Milliarden aus der Regierungskasse in Anspruch nehmen. Sie haben eine gesamtwirtschaftliche Verantwortung. Auch dies hatten die Eurobanker mit ihrer Zinssenkung im Auge.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: