Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Amokdrohung - eine Seuche - Kommentar von Ulrich Schilling-Strack

    Essen (ots) - Mal findet sich solch eine Amokdrohung an der Toilettenwand. Mal wird sie auf die Schultafel gekritzelt, zuweilen kommt sie auch übers Telefon oder lauert im Internet. Der Inhalt ist meist gleich, blinde Wut und nackte Aggression, die Folgen sind verheerend. Unruhe, Furcht, Panik, Polizeieinsatz.

      Wie eine Seuche haben sie sich ausgebreitet, die Amokdrohungen an
Schulen. Gestern hat es ein Gymnasium in Essen getroffen, morgen ist
vielleicht Dortmund dran, und selbst im beschaulichen Hattingen
wurden in den letzten Monaten gleich mehrere Fälle gezählt.

      Fast immer handelt es sich um leere Drohungen. Zum Glück. Dennoch
muss man sie natürlich ernst nehmen, nach Erfurt und Emsdetten.
Schulen und Polizei haben längst eine gemeinsame Abwehrstrategie
entwickelt. Fast alle Übeltäter werden dann letztlich auch erwischt,
und die Strafen sind heftig. Oft
ist das Leben gründlich ruiniert.

      Mit harten Urteilen signalisieren die Gerichte: Amokdrohungen
sind kein Scherz. Warum sich das offenbar immer noch nicht überall
rumgesprochen hat, ist ein Rätsel.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: