Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Absturz mit Ansage - Kommentar von Wilfried Beiersdorf

    Essen (ots) - Nach den Hausbesitzern geraten nun auch die Kreditkartenschuldner in den USA in die Klemme. Die Gier von Bankern und Kunden war nicht nur auf Immobilien konzentriert. Auch beim privaten Konsum lebten die USA jahrelang über ihre Verhältnisse. Selbst Aktien wurden auf Kreditkarte gekauft. Obwohl viele Fachleute seit Jahren davor warnten, wurde das Leben auf Pump von Regierung und Notenbank gern gesehen, bescherte dieses freie Spiel der Marktkräfte dem Land doch einen Wirtschaftsboom. Damit ist es nun vorbei, wie die dramatisch ansteigende Zahl von Privatpleiten in den USA zeigt. Von jedem Dollar Einkommen muss ein Haushalt dort inzwischen 15 Cent für die Schuldentilgung abzweigen. Das Geld fehlt für den Konsum - und trifft direkt oder indirekt auch unsere Export-Wirtschaft. Zum Beispiel, wenn die USA weniger Waren aus China kaufen, die dort auf deutschen Maschinen hergestellt werden. Durch den Kreditkarten-Wahnsinn besteht die Gefahr, dass die Finanzkrise zu einer Wirtschaftskrise wird.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: