Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Popstar gesucht. Kommentar von Stefan Schulte

Essen (ots) - Würden Dax-Unternehmen ihre Bosse per Zeitungsannonce suchen, würden sie wohl Adjektive wie "erfolgsorientiert", "erfahren" oder "strategisch versiert" aneinanderreihen. Was sie wirklich wollen, würden sie aus Stilgründen wahrscheinlich weglassen: "Popstar gesucht" - das sähe einfach nicht aus. Ob nun Medien oder Börsianer dafür verantwortlich zeichnen - das Anforderungsprofil an einen Konzernlenker hat sich gewandelt. Natürlich müssen sie noch immer die Märkte kennen und lesen können. Doch immer mehr wird das Erscheinungsbild in der Öffentlichkeit, wird die Art und Weise, wie ein Vorstandschef sein Unternehmen nach außen präsentiert, zur zentralen Fähigkeit. Und damit werden auch die PR-Abteilungen immer wichtiger. Dass die Bilanzen für die Bewertung eines Unternehmens nicht mehr das einzige Kriterium sind, dürfte Anleger eher irritieren. Die neue Personen-Fixierung der Finanzmärkte ist für sie vor allem ein neuer Risikofaktor. Ein falscher Satz zur falschen Zeit kann viel Geld vernichten. Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 / 804-2727 zentralredaktion@waz.de Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: