Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: NRW-SPD schätzte den Fall Clement falsch ein

    Essen (ots) - Die Führung der NRW-SPD hat nach Informationen der in Essen erscheinenden Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ, Montagausgabe) entscheidende Möglichkeiten nicht genutzt, das Rauswurf-Urteil ihrer Schiedskommission gegen den früheren Ministerpräsidenten Wolfgang Clement zu verhindern. Im Frühjahr beschloss der Landesvorstand, sich nicht mit einem eigenen Vertreter an dem Schiedsverfahren zu beteiligen, um Aufsehen zu vermeiden. "Wir wollten den Vorgang nicht durch unsere Teilnahme erhöhen", sagte der SPD-Generalsekretär von Nordrhein-Westfalen, Michael Groschek, zur WAZ. "Alle im Vorstand waren der Ansicht, dass der Rahmen der Sanktionen begrenzt ist - und rechneten höchstens mit einer Rüge."

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: