Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Gysis billige Polemik - Kommentar von Jürgen Polzin

    Essen (ots) - Gregor Gysi hat Recht: Es gibt in Deutschland richtig arme Menschen. Ansonsten hätte der Fraktionschef der Linken im Bundestag besser geschwiegen, statt die Diskussion um die stark steigenden Energiepreise mit billiger Polemik anzustacheln.

    Ganz sicher wird es auch im kommenden Winter Menschen geben, die nicht wissen, wie sie ihre Rechnungen für Strom und Heizung bezahlen sollen. Und natürlich ist es beschämend, wenn Energiekosten eine Zwei-Klassen-Gesellschaft schaffen: Jene, die ihre Häuser modernisieren, um Heizkosten zu sparen, und jene, die das Thermostat an der Heizung nach rechts drehen und frieren müssen, weil sie wenig Geld haben.

    Gysis Forderung, die Politik müsse die Energiekonzerne zu Sozialtarifen zwingen, sonst gäbe es in Deutschland Kältetote, ist der plumpe Versuch der Linken, auf das Trittbrett einer hochemotionalen Debatte zu springen. Die Energiekosten verschärfen soziale Probleme, liefern aber Menschen nicht automatisch dem Kältetod aus. Hartz-IV-Empfängern etwa werden die Heizkosten bezahlt. Man mag über die Höhe der Zuwendungen streiten. Doch Polemik verbietet sich.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: