Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: In NRW keine Polizei-Streifenwagen aus heimischer Produktion

    Essen (ots) - Nordrhein-Westfalen ist das einzige Bundesland mit Automobilindustrie, das keine Polizei-Streifenwagen aus heimischer Produktion einsetzt. Daran wird sich nach einem Bericht der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (Freitagausgabe) in absehbarer Zukunft nichts ändern: Auch die jüngste Ausschreibung über mehr als 3000 Fahrzeuge gewann VW mit dem Passat gegen den in Bochum gebauten Opel Zafira. Bei der europaweiten Ausschreibung war das günstigere Leasing-Angebot von VW entscheidend. Aufgrund des Modellwechsels vom Vectra zum Insignia konnte sich Opel nicht mit einem direkten Passat-Konkurrenten bewerben. Ford hat sein neues Mittelklasse-Modell Mondeo noch in keinem Bundesland im Polizeidienst untergebracht. Ferdinand Dudenhöffer, Autoexperte an der FH Gelsenkirchen, kritisierte, dass es in NRW keine Streifenwagen aus heimischer Produktion gibt. In Bayern, Baden-Württemberg oder Niedersachen wäre dies "undenkbar". Dudenhöffer schlägt regional begrenzte Ausschreibungen für Bochum und Köln vor.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de



Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: