Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Das neue iPhone - Kein Massengerät - Leitartikel von Daniel Freudenreich

Essen (ots) - Apple-Chef Steve Jobs bläst zur Verkaufsoffensive in Europa und hat mit dem neuen iPhone zwei wichtige Voraussetzungen geschaffen. Das neue Gerät ist endlich UMTS-fähig - was andere Handys seit Jahren sind. Zudem werden die Preise deutlich sinken. Man braucht also keine prophetischen Qualitäten, um Apple einen steigenden iPhone-Absatz vorherzusagen. In Anlehnung an den selbstbewussten Werbeslogan auf der Apple-Homepage, der da lautet "Das iPhone, auf das Sie gewartet haben", muss man jedoch fragen: Wer ist "Sie"? Besser noch: Wie viele sind "Sie"? Bei technikaffinen Mobilfunkern genießt das iPhone längst Kultstatus. Viele Apple-Fan dürfte nun zum neuen Handy greifen, sofern sie sich nicht verschaukelt vorkommen, nachdem sie vor einem Jahr ein sündhaft teueres Gerät wie die Interessierten, die der happige Preis bislang abgeschreckt hat. Man darf aber nicht die Millionen Telefonierer vergessen, die sich für ein schickes Design und technische Finessen herzlich wenig interessieren. Wem es nur um die Erreichbarkeit geht, der bevorzugt weiter das schmucklose Ein-Euro-Handy. Daher wird das neue iPhone trotz größeren Verkaufszahlen ein Nischengerät bleiben. Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 / 804-2727 zentralredaktion@waz.de Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: