Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Finanzkrise am Klinikum Dortmund - "Bedrohliche Schieflage"

    Essen (ots) - Das größte kommunale Krankenhaus in Nordrhein-Westfalen, das Klinikum Dortmund, befindet sich in einer tiefen finanziellen Krise. Das berichtet die in Essen erscheinende Westdeutsche Allgemeinen Zeitung (Samstagausgabe). Seit Jahren schreibt das Krankenhaus mit rund 4000 Beschäftigten rote Zahlen. Nun spitzt sich die Situation zu. Für den 12. Juni ist eine Aufsichtsratssitzung geplant, bei der ein Sanierungspaket geschnürt werden soll. "Die Lage ist in der Tat ernst", sagte Dortmunds Oberbürgermeister Gerhard Langemeyer (SPD), der auch Aufsichtsratschef des Klinikums ist.

    "Das Klinikum Dortmund ist in eine bedrohliche Schieflage geraten", sagte Daniela Schneckenburger, die nordrhein-westfälische Grünen-Vorsitzende, gegenüber der WAZ. "Es wird dringend ein tragfähiges Sanierungskonzept benötigt", erklärte Schneckenburger, die auch im Aufsichtsrat des Klinikums sitzt.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: