Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Berlins Enthaltung im Bundesrat - Peinlich. Kommentar von Norbert Robers

Essen (ots) - Das komplizierte Verhältnis zwischen der SPD und der Linkspartei ist um ein bizarres Kapitel reicher. Das rot-rot regierte Berlin hat sich als einziges Bundesland bei der Abstimmung über den neuen EU-Vertrag der Stimme enthalten - eine peinliche Niederlage für den Regierenden SPD-Bürgermeister Wowereit, der sich notgedrungen als politische Marionette hergeben muss. Als hätte die SPD nicht schon oft genug unter Beweis gestellt, dass sie Getriebene der Linken ist. Aber diesmal kommt es wirklich knüppeldick, aus Hinterherhecheln wird Abhängigkeit. An den Strippen sitzt Wowereits ehemaliger Parteifreund und heutige Top-Feind der SPD, Oskar Lafontaine. Der Linkspartei-Chef lehnt den EU-Vertrag als militaristisch ab - und Wowereit ist aus Koalitionsgründen gezwungen, still zu halten. Eine Demütigung erster Klasse. Lafontaine verprellt gleichzeitig die eigenen Mitglieder. Seine Parteifreundin Sylvia Kaufmann, Mitautorin des Vertrags, lobt den Text über alle Maßen. All das lässt Lafontaine kalt. Heimlicher Kanzler, Provokateur: So gefällt sich der Saar-Napoleon selbst am besten - eine unheimliche Rolle. Pressekontakt: Westdeutsche Allgemeine Zeitung Zentralredaktion Telefon: 0201 / 804-2727 zentralredaktion@waz.de Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: