Westdeutsche Allgemeine Zeitung

WAZ: Angriffe auf die Sicherheit. Kommentar von Christopher Onkelbach

    Essen (ots) - Man kennt die Szene aus der Fernseh-Werbung. Jemand zückt seinen Funkschlüssel und sämtliche Autos auf dem Parkplatz beginnen plötzlich lustig zu blinken. Ein Spaß ist das seit heute nicht mehr.

      Für Militärs ist es ein Albtraum, ihre Kommunikation könnte
geknackt werden, ebenso für Banken. Aber auch der medizinische
Bereich, die Produktion, der Flugverkehr oder die private
Kommunikation sind mögliche Ziele für Hacker. Von der Sicherheit der
Datennetze ist die moderne Gesellschaft abhängig.

      Der erfolgreiche Hacker-Angriff auf ein millionenfach benutztes
System wie den Autofunkschlüssel macht deutlich, wie sehr unser
Alltag bereits von der Elektronik bestimmt ist. Und wie verletzbar
sie ist. IT-Sicherheit findet vielfach noch nicht die angemessene
Beachtung. Denn zurückdrehen lässt sich die Entwicklung nicht. In
Zukunft werden die Autos auf unseren Straßen miteinander "reden" und
sich gegenseitig vor Staus, Glatteis oder Unfällen warnen. Ein neues
großes Feld für Attacken auf die Sicherheit. Wissenschaftler wie
Prof. Christof Paar arbeiten daran, dass wir uns auch in Zukunft
beruhigt hinters Steuer setzen können.

Pressekontakt:
Westdeutsche Allgemeine Zeitung
Zentralredaktion
Telefon: 0201 / 804-2727
zentralredaktion@waz.de

Original-Content von: Westdeutsche Allgemeine Zeitung, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Westdeutsche Allgemeine Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren: